Mithelfen und Mitglied werden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

Kinder helfen

e.V.  

Kinderrechte stärken…

 

Mail:

dein@velbert.plus

Spendenkonto – Kinder-helfen

IBAN:

DE433345 00000026193300

Sparkasse HRV

Steuernummer: 139 / 5884 / 0626

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinder helfen e.V.  

dynamisch mitmenschlich -

Kinderrechte stärken…

 

Aktuelle Aktivitäten:

Partnerschaftsinitiative für Schulen

und Unternehmen – die Ziele:

 

A Stichwort „aktiv für Kinderrechte.“

    Teamwork # Klimaschutz

 

KriegsKinderHilfeSyrien .

    mit SOS-Kinderdörfer weltweit

 

C Das Haus VELBERT in PERU

    für Straßenkinder !

    mit SOS-Kinderdörfer weltweit

 

D Stichwort  Kinderoase Lombok

 

Klimaschutz -

junges Engagement …

 

Kinder haben Rechte

die Zukunft mit zu gestalten…

Greta hat geholfen, dass junge Menschen mit

an der Spitze dieser prägenden Entwicklung

stehen. Junge Anregungen und Ideen für den Klimawandel könnten neue Klarheiten auch in

unserer Region schaffen. Es geht um den Kern,

was Wirtschaft ist: die Beziehung zwischen den Menschen und der Natur.

 

Die erste Staffel kann 2020 starten. Als

Anerkennung erhalten die Teilnehmer Medaillen

und einen Baumsetzling für einen regionalen „Klimaschutzwald“.

 

Die Projektstruktur:

 

Teamwork # Klimaschutz

 

„Klimafreundlich leben“ Fragen für den Alltag…

Auch Schülerinnen und Schüler in Grundschulen

und auch Kinder in Kitas mit ihren Eltern sollen

gefragt werden, welches Handeln in ihrem täglichen Leben für Klima besser werden könnte.

 

Junge Klimaschutzideen treffen

unternehmerisches Know-how…

Schülerinnen und Schüler sollen als Team

nachhaltig vor Ort helfen, das Bewusstsein für Klimawandel und die Umwelt zu stärken. Das Team

soll konzentriert umweltfördernde Projekte entwickeln und zum Mittuen einladen – Klimaschutz:

Klima-, Umwelt- oder Artenschutz, Digitalisierung, Mitmenschlichkeit, Kinder- und Jugendhilfe u.a..

 

„Teamwork mit Unternehmenskontakten.“

Junge Kreativität in Zeiten des Klimawandels. 

Schülerinnen und Schüler kreieren Teamprojekte

für Herausforderungen unserer Zeit im Austausch

partnerschaftlichen mit Firmen. Junge Kreativität

und unternehmerisches Tun werden, bevor es um Ausbildung geht, zusammengeführt. Dabei sollen Informationen ausgetauscht, sowie Einblicke in

die Unternehmen ermöglicht werden.

 

Kindergarten – sportliche Klimaspiele…

Kleine “Sportaktivitäten mit gesundem Abstand“ kombiniert mit Klimathemen - Sonne, Wasser,

Wind. Zusammen mit dem Stadtsportbund

Velbert e.V. und Kreissportbund Mettmann e.V..

Dazu können Kinder der Kitas mit ihren Eltern

über eigenen Klimaschutz in der Familie

sprechen. Dazu erhalten auch sie den Klimafragebogen. Darüber soll auch in der Kita

gesprochen werden.

 

„Junge Menschen für ihr Leben stärken“

VELBERT-in e.V., Kinder-helfen e.V.

und NOTneben Dir! e.V.. - fördern die

Klimainitiative und die Kinderrechte.

 

Die Region VELBERT soll „klimafreundlich sein“

junge Klimaschutzideen laden Projektpartner ein:

 

die Schulen vor Ort,

die Verwaltung der Stadt

Industrie- und Handelskammer,

die Wirtschaftsjunioren,

der Handelsverband,

die Stadtwerke,

die Sparkasse,

der Kreis- und Stadtsportbund

der Kreis Mettmann,

die Landesregierung,

der W D R

und viele unternehmerische Kräfte.

 

dein@velbert.plus - wir laden ein, bitte sagen Sie

Ihre Meinung und senden Sie Ideenbeiträge.

 

Teamwork # Klimaschutz

Fragebogen für Kinder und Eltern…

 

1.     An Initiativen für den Klimaschutz möchte ich       gerne teilnehmen:                                                                         

ja   O      vielleicht   O          nein   O

2.     Wie wichtig sind folgende Punkte für mich?

(sehr wichtig = 1, wichtig = 2, weder/noch = 3,     unwichtig = 4, sehr unwichtig = 5)

 

Klima  ___    Umwelt  ___     Artenschutz ___

 

Energie  ___   Mobilität  ___    Ernährung  ____

 

CO2 Fußabdruck  ___      Wohnen  ___     

 

Klimaaktivitäten in Unternehmen  ___   

 

3.     Wie empfindet Ihr das Engagement in der Stadt?

überzeugend   O    ganz o.k.    O   zu wenig   O

 

4.     Wie beurteilT Ihr das Energiesparen zuhause?

1   O     2   O    3    O              4    O               5   O

 

5.     Seid Ihr klimafreundlich unterwegs?

1  O    2   O     3    O                  4    O           5   O

 

Wenn nicht – warum ____________________

 

Wie könnt Ihr euch klimafreundlich ernähren?

 

______________________________________

 

______________________________________

 

Fragen zur Person: Geschlecht und Alter

W    O     M   O             

10 - 15   O     16-18   O     19 - 20   O     20 +   O    

 

Postleitzahl des Wohnortes

42549 O    42551 O    42553 O    42555 O    

42579 O    42489 O  Sonstige   _____

 

 

KriegsKinderHilfeSyrien .

Kinder helfen e.V. und

SOS-Kinderdörfer weltweit

 

Aleppo war im Syrienkrieg von Anfang an schwer

 umkämpft. Das SOS-Kinderdorf dort musste

mehrfach kurzfristig evakuiert werden und seit

2012 dauerhaft. SOS hat dann für Kinder, die auf

der Flucht von ihren Eltern getrennt wurden eine Übergangsunterkunft eingerichtet.

 

Alle SOS-Familien aus Aleppo leben seitdem im Kinderdorf Sabura in Damaskus und deshalb ist

es dort jetzt sehr voll und eng. Mehr als 350 Kinder wurden allein und ohne Eltern aufgefunden und bleiben dort. Es ist für viele Kinder besser, wenn

sie in eine ruhigere Umgebung kommen und dort intensivere Betreuung nach ihrem schlimmen Leid erhalten.

 

Sie haben miterleben müssen, wie ihre Eltern

und Freunde gestorben sind, sie sind ganz allein

und viele von ihnen leiden aufgrund der täglichen

 Gewalt und der schrecklichen Erinnerungen

unter Depressionen und Angststörungen.

Sie brauchen dringend ein geschütztes Zuhause

und gezielte Therapien.

 

Zeichen setzen für den Frieden

Kinder in Aleppo kennen nur Krieg und schlimme Erlebnisse. Vorsichtige konkrete Kontakte können

ihnen zeigen, dass hier Menschen sind, die Freundschaft und neuen Lebensmut  schenken möchten.

 

Aktuell - SOS-Kinderdörfer eröffnet

eine Schule für 1800 Kinder in Aleppo.

Für Kinder eine echte Lebensbasis und stabilisierend

in so furchtbaren Zeiten.

 

Aleppo – Rund 70 Prozent der Kindergärten und Schulen in Aleppo sind im syrischen Bürgerkrieg beschädigt oder zerstört worden, zahlreiche Kinder kennen nur Krieg und haben nie eine Schule besucht. Ziel der SOS-Kinderdörfer weltweit ist es deshalb, ihnen möglichst schnell wieder Zugang zu Bildung zu eröffnen. Jetzt hat die Hilfsorganisation im Osten der Stadt eine Schule wiedereröffnet, die im Krieg stark zerstört worden war. Nachdem die Gefechte in

Aleppo 2017 zum großen Teil zum Erliegen

gekommen waren, war es möglich, die Schule zu renovieren. Nach einem Jahr können dort ab sofort 1.800 Kinder unterrichtet werden. Der Schulbetrieb findet in zwei Schichten statt, vor- und nachmittags.

 

„Für die Kinder bedeutet Schule unglaublich viel: Sie gibt ihnen Hoffnung auf eine Zukunft und ein Stück Normalität in einem Leben, das bisher vor allem aus Gewalt und Zerstörung bestand“, sagt Lur Katt, Sprecherin der SOS-Kinderdörfer in Syrien.

In der schlimmsten Phase des Krieges hätten

lediglich 17 Prozent der Kinder in Aleppo eine Grundschule und 26 Prozent eine weiterführende Schule besucht.

 

Die Wiedereröffnung der Schule sei auch ein Signal

für viele Familien – wenn möglich, zurück in ihre Heimatstadt zu ziehen. Von den ursprünglich vier Millionen Einwohnern Aleppos war mehr als die

Hälfte geflüchtet. Auch in den Flüchtlingscamps im Umfeld der Stadt engagieren sich die SOS-Kinderdörfer für Bildung. In zwei SOS-Schutzzentren haben Jungen und Mädchen die Möglichkeit zu

spielen und bekommen neben psychologischer und medizinischer Unterstützung auch Unterricht.

 

Lur Katt betont: „Wir dürfen die Kinder in Syrien nicht aufgeben. Die Schulen sind ein wichtiger Schlüssel

für den Wiederaufbau des Landes!“

 

Grenzenlos für Kinder - diese Kinderhilfe aus

der Region VELBERT für ein neues Zuhause mit

SOS – Kinderdörfer weltweit ist zielgenau und nachhaltig.

 

 

Ein SOS-Kinderdorf ist eine

„Oase mitten in kriegerischen Zeiten“ und

ein Symbol für Hoffnung und Wiederaufbau.

 

    

KinderWeltSpiele

für alle Kinder auf der Welt!

 

Helfen können, ist eine Freude !

 

Es ermöglicht den Kindern langfristige, sichere

und verlässliche Beziehungen.

 

Lebensfreude in der Kindheit ist

eine gute Basis für ein gutes Leben… 

Hier können Sie zielgenau und nachhaltig ein sicheres Zuhause für Kinder auch aus Aleppo, die nicht mehr

zu ihren Eltern zurückkehren können fördern und

sichern. Denn „Kinder haben Rechte auf unser

Engagement“. 

 

Flüchtlinge haben das Recht auf besonderen Schutz und Hilfe. Auch alle anderen Rechte der Kinderrechtskonvention gelten für sie jeweils in dem Land, in dem sie sich aufhalten.

 

Der Kinderhilfe Fördervereine „Kinder helfen e.V.  

und Not neben Dir! e.V. wollen Kinderrechte stärken…  Im digitalen Zeitalter möchten wir in Kontakt mit Spendern immer aktuell darzustellen, wie die Spendengelder etwas bewegen, wie die Hilfe wirkt

und welche Kraft und Lebensfreude daraus erwachsen.

 

Corporate Social Responsibility -

unternehmerisch helfende Erfolge !

 

So wird jede einzelne Kinderhilfe und die Erfolge persönliche und unternehmerisch soziale Erfolge.

Das schafft vertrauensbildende Verbindungen und

Spender und Empfänger enger zusammenrücken.

Es ermöglicht ebenso einen spannenden Einblick

hinter die Kulissen der Arbeit der beteiligten Partner.

 

Kinderrechte aktiv stärken…

Kinder in Not haben Rechte auf

unser helfendes Engagement !

 

Wir empfehlen Ihnen

bitte helfen Sie:

Die Kinderoase Lombok in Yava

 

Kinder helfen e.V.  macht mit einer

Sonderhilfsaktion auf die schlimme

Erdbebensituation in Yava – dort für der

Kinderoase Lombok aufmerksam.

Nach mehr als dreitausend Erdstößen ist so

Vieles zerstörte. Frau Hecht die Gründerin aus

Velbert berichtete, dass der Unterricht bald wieder

unter Zeltplanen stattfinden sollte. Die Erde kommt

aber nicht zur Ruhe und Frau Inge Hecht scheibt

aktuelle in einer Mail über die lebensbedrohliche

Situation dort vor Ort. Unsere Spende von €1000,--

ist der erste Hilfsbeitrag auf dem langen Weg zum

normalen Leben.

So sah es noch vor kuzer Zeit aus:

Überlebt:

Erschöpft:

Mutterliebe:

 

Bitte helfen Sie mit beim Hilfsprojekt:

 

Die Schicksalsschläge, Schmerzen, Verletzungen

und Wunden sind unsichtbare Belastungen neben

dem Wenigen was diese Menschen und besonders

die Kinder ertragen mussten. Für uns unvorstellbar –

wir können das Furchtbare nur erahnen. 

 

Wir denken - gleiches Recht für alle...

VIELFALT & INKLUSION

 

Gleichheit ist ein Menschenrecht!

Unternehmerisches urbanes soziales Business

fördert als kooperatives Anliegen die Kreativität

und kann Wachstumsstrategien stützen.

Vielfalt & Inklusion gezielt zu nutzen ist eine

Investition in Lebensqualität. Das Thema soll

unsere gesellschaftliche Entwicklung stärken.

 

Wir wollen eine Lebensumgebung fördern in

der alle Menschen für ihre Einzigartigkeit und

ihre Talente anerkannt und geschätzt werden.

 

social urban Business:

dynamisch mitmenschlich

Menschen begeistert aktivieren…

 

Ziele

Bürger und Besucher sollen die mitmenschliche

und vertrauenswürdige Haltung in dieser Stadt

erleben können. Wir wollen dazu beitragen,

dass sich alle Menschen vor Ort willkommen,

respektiert, unterstützt und wertgeschätzt fühlen.

 

Definitionen

 

Vielfalt

„Inklusion dynamisch mitmenschlich“ steht

für Vielfalt. Wir verstehen darunter die

verschiedenen Identitäten unserer Mitmenschen,

die sich zusammensetzt aus Alter,

Geschlechtsidentität, körperlichen Fähigkeiten,

ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung sowie

Nationalität. Zu  „Inklusion dynamisch mitmenschlich“

gehört aber auch Eigenschaften wie Lernweisen,

Religion und Weltanschauung, Kompetenzen

und Fähigkeiten, Familienstand und ähnliches.

 

Inklusion

Inklusion steht für Einbeziehung. Es kann uns

nur weiter gut gehen, wenn wir rechtzeitig bei

den gesellschaftlichen Veränderungen aktiv

werden, denn unsere Bevölkerung wird weniger,

älter und bunter. So ist Mitmenschlichkeit für neue

Mitbürger mit schlimmen Lebenserlebnissen und

das Engagement für die Jungen  die Forderung

der Zeit. Die Kinderrechte sind Richtschnur und

Basis für das Engagement und ermöglicht

Hilfskoordinierung offline&online.

 

Kinderhilfe nachhaltig und

zielgenau für Aleppo-Kinder.

KinderWeltSpiele

für alle Kinder auf der Welt!

Sicheres Zuhause SOS-Kinderdorf-Hilfe.

 

Was die Menschen bewegt:

Die Phase von der Wahrnehmung bis zur

Entscheidung pro oder kontra eines

Unternehmens oder eines ganzen Standortes.

 

A Bewusstsein - Aufmerksamkeit erregen und

die Menschen emotional binden, Ziele vermitteln,

Kampagnen kooperativ entwickeln.

B Interesse verstärken – zielgerichtete

Kommunikation auf allen relevanten Kanälen,

beratende Information - Storytelling statt Fakten.

C entscheidende Zustimmung mit optimalen

Wohlgefühl, angenehme gesunde Atmosphäre.

D Bindung und Empfehlung – künftiges

Interesse verlangt eine möglichst flexible Struktur,

die sich dem Wandel von Bürgerinteressen

unterwirft. Aktive individuelle  Kooperation.

Menschen begeistern für positive Propaganda

auf allen Kanälen.

 

Menschmachmit!

Leben, helfen, mitgestalten.

 

„Kinder haben Rechte

auf unser Engagement“ 

 

 

 

 

 

EDITORIAL

 

„Gemeinsam

helfen können

macht Freude!“

 

(Jeder Cent kommt an

wir haben

keine Nebenkosten!)

 

Dynamisch,

mitmenschlich –

als fördernder Verbund

kann die Entwicklung erfolgreich in Form einer gemeinnützigen

Genossenschaft gestalt werden. Es entsteht mit

Basis finanzieller Verantwortung eine Entwicklungsplattform.

 

Coworking

zur Entwicklung

und Förderung…

 

Als fördernder Verbund

für Digitalisierung mit  

Social Business –

erfordert kreatives

nachhaltiges

Zusammenwirken:

 

unternehmerisches

Tun soll sich dem

eigenen Erfolg

ebenso verpflichten,

wie Beiträge zur

Lösung

gesellschaftlicher Herausforderungen

leisten – Stadt &

Region verantwortlich gemeinsam fördern

und gestalten.

 

 

Unser Angebot an

Schulen

SOS-Projektpartner

zu werden, hat die

Windrather Talschule

angeregt eine

helfende Initiative mit Schülerinnen und

Schülern im

SOS-kinderdorf

Sabura nahe bei

Damaskus zu

gestalten. Gerne

haben wir die

Kontakte hergestellt.  

 

Kinderrechte

stärken

ist eine

gesellschaftliche Herausforderung.

Bürger und

Unternehmen laden

wir ein beizutragen,

um nachhaltige

Vorteile für Kinder

zu schaffen.

Die besondere

Wertigkeit ihres gesellschaftlich

verant­wortlichen

CSR Einsatzes –

Corporate Social Responsibility ist hervorzuheben.

 

Jedes Kind hat

die gleichen

Rechte,

ob Jungen oder Mädchen, reich

oder arm, egal

wo sie leben,

welche

Hautfarbe,

Religion oder

Kultur sie

haben oder

welche Sprache

sie sprechen.

 

In ein gutes

Kinderleben zu

investieren und

Zukunft gestalten!

 

Kinder helfen e.V.,

 

NOTneben Dir! e.V.,

 

und VELBERT-in e.V.

 

Das Ministerium des

Landes NRW fordert

uns auf die Stärkung

der Kinderrechte und

die Chancengleichheit

auf ihrem Lebensweg

zu stärken.

 

Ihr

Hans-Jürgen Rauch

 

KriegsKinderHilfeSyrien

   

 

 

KINDERRECHTE IM MITTELPUNKT !

 

Jedes Kind hat die

gleichen Rechte, ob

Jungen oder Mädchen,

reich oder arm, egal

wo sie leben, welche

Hautfarbe, Religion

oder Kultur sie haben

oder welche Sprache

sie sprechen.

Dhaka/Bangladesch: Mutter mir Kleinkind© UNICEF/NYHQ1997-0296/Noorani

Jedes Kind hat das

Recht  sich seine eigene

Meinung zu bilden, sie

mitzuteilen und ernst

Genommen zu werden.

Es hat das Recht zu

erfahren, was in der

Welt vor sich geht.

Darfur/Sudan: Kinder in einer von UNICEF unterstützten Schule© UNICEF/NYHQ2004-0945/Noorani

Jedes Kind hat das

Recht, von beiden Eltern

erzogen zu werden.

Sie sollen ihren Kindern

helfen, ihre Rechte

kennenzulernen und bei

allem, was sie tun, dafür

sorgen, dass es ihnen

gut geht.

Indien: Eltern spielen mit ihrem Kind© UNICEF/NYHQ2004-1202/Vitale

Jedes Kind hat das

Recht auf Schutz,

damit es weder

körperlich noch seelisch

misshandelt, missbraucht

oder vernachlässigt wird.

Guatemala: Kinderprostituierte© UNICEF/NYHQ2001-0594/DeCesare

Flüchtlinge haben das

Recht auf besonderen

Schutz und Hilfe. Auch

alle anderen Rechte der Kinderrechtskonvention

gelten für sie jeweils in

dem Land, in dem sie

sich aufhalten.

Pakistan: Mädchen im Shamshatoo-Flüchtlingslager© UNICEF/NYHQ2001-0685/Noorani

Jedes Kind hat das

Recht auf besondere

Förderung und

Unterstützung, falls

es behindert ist. Ihm

sehen alle Rechte der

Konvention zu, so dass

es ein gutes Leben

führen kann.

Freetown/Sierra Leone: Ehemalige Kindersoldaten mit amputierten Beinen spielen Fussball im Rehabilitationszentrum© UNICEF/NYHQ2001-0216/LeMoyne

Jedes Kind hat das

Recht auf die

bestmögliche

Gesundheit,

medizinische

Behandlung, sauberes

Trinkwasser, gutes

Essen und auch darauf

zu lernen,

wie man gesund lebt.

Sierra Leone: Gesundheitshelferin impft Kind in einer Gesundheitsstation© UNICEF/Pascaline Cernet

Jedes Kind hat das

Recht auf eine gute

kostenlose Schulbildung, bei der es seine Talente

und Fähigkeiten

entwickeln und auch die Menschen- und

Kinderrechte

kennenlernen kann.

Türkei: Kinder bei den Hausaufgaben© UNICEF/NYHQ2005-1158/LeMoyne

Jedes Kind hat das

Recht auf Freizeit,

zum Spielen, sich zu

erholen und sich

künstlerisch zu

betätigen.

Tiflis/Georgien: Junge steht vor einem durch Kämpfe beschädigtem Gebäude© UNICEF/NYHQ1997-0780/LeMoyne

Jedes Kind hat das

Recht auf Schutz vor

jeder Art von

Ausbeutung. Der Staat

muss Kinder vor Arbeit

schützen, die schlecht

für Gesundheit oder die

Schulbildung ist.

Arbil/Irak: Binnenflüchtlingskinder beim Arbeiten© UNICEF/NYHQ1999-0648/Pirozzi